Close

November 23, 2020

November-Blues

Es gibt zwei untrügliche Hinweise, dass etwas im Homeoffice nicht stimmt: 1. Draußen ist es (noch) dunkel, wenn sich der Blick das erste Mal auf den Bildschirm richtet. 2. Draußen ist es (wieder) dunkel, wenn sich der Blick wieder vom Bildschirm abwendet.

Mit dem Feelgood-Hit “Walking on Sunshine” sind solche Arbeitstage nicht zu retten. Es läuft Hank Williams “I’m so lonesome I could cry” in Dauerschleife.

Es ist November – in vielen Homeoffices nicht nur jahreszeitentechnisch. Nebelung heißt der November im Altdeutschen, weil sich die Sonne häufig hinter dicken Wolken und dichten Nebelschleiern versteckt. Und im Homeoffice verstecken sich die guten persönlichen Gespräche mit den Kollegen hinter zu vielen Videomeetings. Du fehlst, Kaffeeküche!

Viele Menschen mögen den November nicht. In diesem Jahr vielleicht noch weniger. Die Aussichten sind trübe. Ab dem ersten Advent steigt die Häufigkeit, mit der Whams “Last Christmas” in den Playlists der Radiosender vertreten sein wird, dramatisch.

Auch die Unternehmen leiden am November-Blues: Mitarbeiter, die ihren Arbeitsalltag alleine ohne persönliche Gespräche einfach so dahin leben und sich nicht für ihre Arbeit motivieren können, sind Garanten des Misserfolgs. Erfolg gibt es nur mit und dank starker Teams.

Die Rezepte der Prä-Corona-Zeit für das Teambuilding können bis auf Weiteres nicht angewendet werden. Glück im Unglück: Das perfekte Team braucht nicht unbedingt den gemeinsamen Kochkurs oder muss gemeinsam den Weg aus dem Escape-Room finden.

Das perfekte Team braucht vor allem Teamgeist, Vertrauen und eine gute Kommunikation. Das ist das Ergebnis einer Studie von Google, die sich mit der Frage beschäftigt, was ein perfektes Team eigentlich ausmacht.

Noch eine gute Nachricht: Um Teamgeist, Vertrauen und eine gute Kommunikation aufzubauen, braucht es aus Unternehmenssicht gar nicht einmal so viel. Gute Teams profitieren vom persönlichen und spontanen Austausch an der Kaffeemaschine. Im Gespräch unter vier Augen bekommen Mitarbeiter Antworten auf die für gute Zusammenarbeit so wichtigen Fragen:

Woran arbeiten wir? Was ist unser (mein) Beitrag?

Solche informellen Meetings lassen Teams nicht nur zusammenwachsen. Sie sind auch wertvolle Gelegenheiten für das Entstehen neuer Ideen und deren Entwicklung.

Werkzeuge und Maßnahmen für das Teambuilding müssen also nicht aufwändig und teuer sein. Um Teamgeist, Vertrauen und eine gute Kommunikation zu ermöglichen, müssen Unternehmen Räume und Gelegenheiten für geplante oder zufällige Begegnungen für ihre Mitarbeiter schaffen.